Radfahrten in den malerischen Orten

Fahrradwege, die durch die Weinberge führen und den Gästen einen unvergesslichen
Blick auf die Alpen und die umliegenden Hügel bieten

Vom frühen Frühling bis zum späten Herbst ist die kleine italienische Stadt La Morra bei den Enthusiasten der aktiven Erholung unglaublich beliebt. Für jeden begeisterten Radsportfan Reise durch die Gegend La Morra ist eine Gelegenheit, die herrliche Natur Piemonts kennenzulernen und den wahren Geist Italiens zu spüren. Hier fühlt der Mensch dieselbe untrennbare Verbindung zur Natur. Hier können Sie eine unvergessliche Reise durch die malerischen Hügel, Weinberge und alte Gehöfte machen, die über raffinierten Landschaften ragen, und die landschaftliche Schönheit und das ungewöhnliches Mikroklima dieser Orte genießen.

An diesen Orten findet jeder Mensch – vom Radtourist zum Amateursportler – eine rechte Radstrecke mit dem Grundanstrich oder Asphalt.

Tolle Radroute

Beginnen Sie Ihre Radtour mit dem historischen Zentrum von La Morra. Hier, am höchsten Punkt des Aussichtsturms des Belvedere-Platzes, bietet einen atemberaubenden Blick auf die Weinberge, grüne Hügel und Haselnusspflanzungen. Ganz in der Nähe des Platzes befindet sich eine extravagante farbige Kapelle, die in 1999 von den Künstlern Saul LeWitt und David Tremlett gemalt wurde. Besichtigen Sie sie, da sie ist ein sehr merkwürdiger Anblick. Dann können Sie eine Route selbst auswählen, die Ihren Stärken und Interessen entspricht. Einen detaillierten Stadtplan und einen Stadtführer für die Gegend können Sie im Tourismusbüro von La Morra auf der Piazza Martiri erhalten.

Nur 4 km von La Morra ist Barolo – das Weltzentrum der Weinherstellung, 9 km – Cherasco, die für seine Antiquitätenmärkte und das jährliche Schneckenfest berühmt ist. Besuchen Sie unbedingt Novello, die Stadt 7 km von La Morra, von wo aus man einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden Hügel und Weinberge hat, und Monforte d’Alba, um das außergewöhnliche historische Stadtzentrum und das einzigartige funktionierende Amphitheater mit einer tausendjährigen Geschichte zu sehen, wo das nationale Jazzmusikfestival stattfindet.

In la Morra sind bequeme Radroute, gepflegte Zickzackgänge mit dem Asphalt und Grundanstrich ausgestattet, die Reisende durch herrliche Weinberge, vorbei an den Architektur- und Kunstdenkmälern führen, bieten den Gästen einen unvergesslichen Blick auf die Alpen und lokale Hügel (Langhe).

Die Routen haben unterschiedliche Schwierigkeit und Länge. Sie werden zwischen den sanften Hügeln und wunderschönen Landschaften reisen, die dazu beitragen, von der Getriebe der Großstadt abzulenken und die Müdigkeit zu vergessen. Sie werden nur die Schönheit der Natur und die sauberste Luft genießen, und während der Aufenthalte – die Kochkunst und Meisterwerke lokaler Weinbauer.

Viele der umliegenden Städte und Dörfer wurden mit der Prämie des italienischen Touristenclubs „Orange Flagge“ für Achtung vor den Traditionen des Landes und Architektur- und Kunstdenkmälern, gastfreundliche Atmosphäre, Entwicklung der touristischen Reiserouten und natürlich für eine große Anzahl köstlicher Restaurants und eigenständiger Weinkeltereien gekrönt.

Absteigen Sie in Altezza, entdecken Sie die Perle des italienischen Piemonts und empfinden Sie das Aroma und den Geschmack Italiens.

Pin It on Pinterest